Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Primary Segmentation
Primary Corporate
Sie sind hier: Startseite Patienten-Forum hals- und ohrenschmerzen trotz antibiotika
26.03.2009 von maike

hals- und ohrenschmerzen trotz antibiotika

Guten abend,
ich habe seit fast 2 Wochen Hals- Ohren- und zeitweise Kopfschmerzen. Anfangs waren es mehr Ohrenschmerzen. Als ich vor 1,5 Wochen zu meinem HNO ging und sagte, dass ich Ohrenschmerzen hätte sagte er, er könne nichts finden, es könnten Gelenkschmerzen sein. Nach dem Arzttermin wurden auch langsam die Halsschmerzen immer stärker. Ich ging am Montag zum Internisten, der mir sagte, dass ich eine Entzündung im Hals hätte. Die Ohrenschmerzen würden durch den Hals hervorgerufen werden. Er verschrieb mir Antibiotika. 3 Tage 1x 500 mg. Ich habe von den Antibiotika nur 2 Tage eine Tablette genommen, da ich nach der 2. Tablette nachts durch heftige Darmkrämpfe geweckt wurde. Als ich die Antibiotika genommen habe, wurde es ein wenig besser mit dem Hals. Aber seit gestern, fängt der Spaß wieder von vorne an. Nun kommen auch noch Schluckbeschwerden hinzu. Was kann das sein? Und gibt es alternativen zu Antibiotika?

Vielen Dank vorab.

Viele Grüße

Maike

Auf diesen Beitrag antworten

1.Antwort:

27.03.2009 von Dr. med. Thomas Zeller

Die

Einnahme von Antibiotika und Verbesserung der Beschwerden läßt eine bakterielle Entzündung vermuten, die Ohrenschmerzen sind z.B. von den Seitensträngen oder aus dem Rachen fortgeleitete, soweit hat der Internist recht. Ich würde eine besser verträgliches AB versuchen.... mfg TZ

Auf diesen Beitrag antworten
hals- und ohrenschmerzen trotz antibiotika - maike - 26.03.2009, Göppingen
Die - Dr. med. Thomas Zeller - 27.03.2009, Augsburg
.... - maike - 27.03.2009, göppingen
Danke übrigens - maike - 27.03.2009, göppingen

<< Zurück zur Übersicht