Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Antwort auf

  1. eitrige Mandel Sandra am 07.09.2022
    Hallo, danke für dieses Forum.
    Ich habe vor 1,5 Wochen auf der rechten Mandel eine Art beiges „Pickelchen“ entdeckt. Keine Rötung. Nur das leicht gelbliche Etwas hing an der ansonsten unveränderten Mandel unten dran. Ansonsten ging es mir sehr gut. Ärztin meinte, ich soll gurgeln mit antibakterieller Mundspüllösung und 3 Tage warten, dann mit Antibiotika beginnen. Nach 3 Tagen war das Ding noch da, allerdings musste ich aus unbekannten Gründen 1x plötzlich leicht erbrechen. Am 4. Tag war das Pickelchen auf einmal weg. Ich habe also nicht mit Antibiotika begonnen. An gleicher Mandel an anderer Stelle war nun ein neues Erwas da. Ärztin meinte, ich soll kein Antibiotika nehmen, da Magen durch Erbrechen evtl. etwas gereizt. Das ist nun eine Woche her. Mir geht es sehr gut. Aber an meiner rechten Mandel ist weiterhin das beige/leicht gelbliche Eiterding. Es ist wie ein kleiner gelblicher Strich. Nach dem Gurgeln pulsiert es leicht, ansonsten merke ich nichts. Wenn Fieber kommt, soll ich Antibiotika starten. Ärztin hat mir 3 Tabletten Azithromycin 500 verschrieben. Soll ich mit der Einnahme wirklich warten? Die Mandel ist ja nun schon 1,5 Wochen „befallen“. Und reichen die 3 Tabletten. Ich hatte kein Erbrechen mehr. Ärztin meinte, dass das nichts mit Mandel zu tun hatte, vielleicht nur was nicht vertragen, weil es mir ja ansonsten gut geht. Ich habe seit Jahren kein Antibiotika genommen. Danke für Ihre Hinweise.

Neue Antwort auf Kommentar schreiben