Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Wir bitten Sie, unsere Stichwortsuche zu nutzen, bevor Sie eine neue Frage formulieren. Aufgrund der Vielzahl der Anfragen, sind hunderte Fragen bereist mehrfach gestellt worden, so dass Sie stichwortbezogen schnell Ihre Antwort finden können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Beiträge und Antworten (718)

  1. Chronische Sinusitis Elisa am 16.04.2018
    Guten Tag Herr Dr Zeller. Ich habe seid ca Mitte 2016wine chronische sinusitis. Nichts hilft. Habe alles an Medikamenten durch. Habe keine polypen. Wir kann es sein das ich nicht riechen kann wenn kein mechanisches Problem besteht? Wie könnte ich noch weiter behandeln,? Cortison nasenspray und orale Einnahmen habe ich auch schon gemacht. Plus soledum und nasenspülung. Nichts hilft. Vielen Dank im voraus
    1. Chronische Dr. med. Thomas Zeller am 16.04.2018
      Nebenhöhlenentzündungen werden in aller Regel mal einer OP zugeführt mfg TZ
  2. Vibration/Hämmern im rechten Ohr Linda am 15.04.2018
    Hallo, langsam bin ich sehr verzweifelt. Vor ca. 3 Monaten bekam ich auf dem rechten Ihr ein vibrieren bzw. hämmern. Dabei wird ein extrem schnelles pulsierendes Geräusch wie ein Presslufthammer erzeugt. Der erste HNO sagte eine Erkältung geht von alleine weg. Ging es nicht es wurde immer schlimmer. Es steigert sich von Ploppen alle paar Sekunden zu der Schnelligkeit eines Presslufthammers. Diese Attacken halten dann stundenlang an und von einer auf die andere Sekunde ist dann mal ein paar Stunden Pause. 1 Woche vor dem zweiten HNO verstummte das Vibrieren schlagartig. Den Termin nahm ich trotzdem wahr. Auch hier war ein Hörtest ohne Befund und ein Hösturz sowie der Ohrendruck waren ok bzw. wurden ausgeschlossen. Hier war die Diagnose Durchblutungsstörung jedoch ohne Untersuchung. Darauf bekam ich Gingko Tabletten. Das Vibrieren blieb weiterhin für 5 Wochen komplett weg. Als ich es vorgestern gerade vergessen hatte ging es wieder los - schlimmer und häufiger als zuvor. Das einzige was Linderung verschafft ist der kleine Finger im Ohr. Ohropax half davor aber nun auch nicht mehr. Danke für Ihre Antwort! Noch erwähnen möchte ich das ich Magnesium Calcium Vit D und K einnehme da ich Sportlerin bin.
    1. Meist Dr. med. Thomas Zeller am 15.04.2018
      sind das Elektrolystörungen mit reichlich Isostar geht das meist weg mfg TZ
    2. Vibration im Ohr Nicole am 16.04.2018
      Schnelle, unregelmässige Vibrationen im Ohr?
      Und wenn Du mit dem Finger das Ohr zudrückst, hört es auf?
      Das klingt nach MagnesiumMangel. Der verursacht Muskelzuckungen, wie manchmal auch nachts in den Waden.
      Hochdosiertes Magnesium über 4 Wochen hat mir sofort geholfen!
      Ab dem 1. Tag der Einnahme war ich beschwerdefrei
      Magnesium gibt es rezeptfrei in der Apotheke.
      LG Nicole
      Antworte doch mal, ob es geholfen hat
  3. Ohrbrummen bei bestimmten Frequenzen Zeruya am 15.04.2018
    Seit einiger Zeit ertönt auf meinem linken Ohr ein zusätzlicher, sehr tiefer Ton, sobald ich Töne in einem bestimmten Frequenzbereich höre. Ober- und unterhalb dieser Frequenzen tritt der Effekt nicht auf, ebenso, wenn gleichzeitig ein anderes Geräusch da ist oder ich meine Ohren „anspanne“. HNO-Ärzte finden nichts oder tippen auf Stress bzw. Muskelverspannungen. Wie ist Ihre Meinung?
    1. Zusätzlicher Ton im Ohr bei bestimmten Frequenzen Zeruya am 16.04.2018
      Vielen Dank für die Antwort, kann man gegen diese Interferenzstörungen etwas tun? Woher kommt es? Finde zu dem Stichwort leider nichts.
    2. Das könnten Dr. med. Thomas Zeller am 16.04.2018
      Interferenzstörungen sein eher etwas was ein Physiker Ihnen erklären könnte mfg TZ
  4. Ploppen oder Flattern im linken Ohr Monalinde am 14.04.2018
    Sehr geehrter Herr Dr. Zeller,

    seit Freitag habe ich im linken Ohr ein Flattern oder Ploppen, immer wenn ich gähen muss und aufstoßen.

    An einer Nebenhöhlenentzündung, vermutlich allergischer Art laboriere ich schon länger herum. Außerdem leide ich an einem stillen Reflux und einer hartnäckigen Schleimbildung im Rachen. Zum allem Übel auch noch an einem Tinnitus im rechten Ohr.

    Und jetzt auch noch dieses Flattern, kann man da irgendwie Abhilfe schaffen?

    Mein HNO befindet sich noch bis Ende nächster Woche in Urlaub, was soll ich machen?

    Es würde mich ungemein erleichtern, wenn Sie mir einen Rat geben könnten, vielen Dank im Voraus

    Ihre VSV
    1. Wenn Dr. med. Thomas Zeller am 14.04.2018
      es nur beim Gähnen ist oder Aufstossen ist es kein medizinisches Problem sondern eher etwas mechanisches, beim gähnen öffnet sich die Ohrtrompete und es ensteht ein Ton, bei mir auch, und wenn ich Aufstosse kann schon mal Luft ins mittelohr gelangen mfg TZ
  5. saurer Geschmack nach Mandel OP Andrea am 13.04.2018
    Guten Abend, ich hatte am 15.02.18 eine Mandel-OP. Die Mandeln waren lt. Arzt sehr groß und ich hatte in den ersten 3 Wochen 5 Nachblutungen, davon 2 mit erneutem Krankenhausaufenthalt. Nach 10 Tagen waren meine Schmerzen weg, allerdings habe ich seitdem permanent einen sauren Geschmack im Mund. Einige Lebensmittel z. B. Weißmehlprodukte kann ich nicht richtig schmecken bzw. schmecken scheußlich. Im Krankenhaus hatte mir keiner etwas über diese Komplikationen gesagt. In verschiedenen Foren habe ich gelesen, dass es Anderen tw. auch so geht und sie vom Arzt Zinktabletten bzw. Mundspülungen (Salviathymol) empfohlen bekommen haben. Dies versuche ich auch schon seit einigen Wochen, leider bisher ohne Erfolg. Daher meine Frage, ob diese Geschmacksbeeinträchtigung wirklich normal ist oder muss ich mir Sorgen machen? Gibt es noch etwas anderes, was ich unterstützend tun kann? Vielen Dank für Ihre Hilfe! Schönes WE! Andrea
    1. Geschmacksveränderung Dr. med. Thomas Zeller am 14.04.2018
      sind eigentlich selten und halten noch seltener länger an, nach mehreren OP´s können die Nerven etwas irritiert sein, man kann Zink und Vit B versuchen ansonsten Gedold mfg TZ
  6. Eiter im Rachen Anemone am 13.04.2018
    Auf Ihre Antwort auf meine Frage nach dem Belag in meinem Rächen,,es handele sich um Speichel Lymphe?!? wüsste noch gerne, ob da Handlungsbedarf besteht
    1. Vor Ort Dr. med. Thomas Zeller am 13.04.2018
      anschauen lassen ist richtig mfg TZ
  7. Verstopfte Nase in der Nacht More am 10.04.2018
    Hallo liebe Leute, ich hoffe jemand kann mir hier helfen, es geht um meinen Sohn, er ist jetzt 7 Jahre alt und hat seit ca. 2 Jahren jede Nacht eine verstopfte Nase, ich war schon bei mehreren HNO Ärzten, leider konnte mir keiner helfen, es wurde ein Allergie Test gemacht mit hinwies auf Hausstaubmilben Allergie, da ich aber daran gezweifelt habe das es daran liegt wurde noch ein Nasaler Provokationstest gemacht der meine zweifel bestätigte, denn dieser viel ganz schwach aus, und der durchführende Arzt bestätigte mir das es nicht an der Allergie liegt das er jede Nacht diese verstopfte Nase hat. Er muss weder niesen, noch jucken seine Augen, noch hat er Fließschnupfen, seine Nase ist eher trocken verstopft, und sobald er aufsteht ist seine Nase auch wieder Ok und er kann wieder frei atmen. Er hat auch keine Polypen, ich hoffe jemand kann mir hier helfen, danke.

Seite 16 von 16

Neuen Kommentar schreiben