Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Wir bitten Sie, unsere Stichwortsuche zu nutzen, bevor Sie eine neue Frage formulieren. Aufgrund der Vielzahl der Anfragen, sind hunderte Fragen bereist mehrfach gestellt worden, so dass Sie stichwortbezogen schnell Ihre Antwort finden können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Beiträge und Antworten (2187)

  1. Sinuselect Erfahrungen - Folgefrage Liv am 11.06.2021
    Hallo.
    vielen Dank für Ihre Antwort. Sind Ihnen spezielle Nebenwirkungen, die unter Sinuselect auftraten bekannt?
    Ich frage deshalb, weil natürlich keine Nebenwirkungen bei dem Präparat aufgetreten sind und die Magen/Darmprobleme bei mir erst 2 Tage nach Beenndigung der Einahme (1x Tag, 8 Tage).
    Vielen Dank.
    1. Aus meiner persönlichen Erfahrung Marion Zeller am 15.06.2021
      an Patienten ist dies keine Nebenwirkung die ich beobachtet habe. Vielleicht hat es ja gar nicht damit zu tun, wenn die Beschwerden erst danach aufgetreten sind.
  2. Sinuselect Erfahrungen - Folgefrage Liv am 11.06.2021
    Hallo.
    vielen Dank für Ihre Antwort. Sind Ihnen spezielle Nebenwirkungen, die unter Sinuselect auftraten bekannt?
    Ich frage deshalb, weil natürlich keine Nebenwirkungen bei dem Präparat aufgetreten sind und die Magen/Darmprobleme bei mir erst 2 Tage nach Beenndigung der Einahme (1x Tag, 8 Tage).
    Vielen Dank.
  3. Hörsturz oder doch nicht? Alexander am 11.06.2021
    Hallo,
    ich hatte vor wenigen Wochen plötzlich zunächst ein 'zugefallenes Ohr' rechts (wie es manchmal bei Erkältung vorkommt), nur keine wesentlichen Erkältungssymptome. Am nächsten Tag wurde es etwas schlimmer, und ich habe Stimmen/Geräusche verzerrt gehört.
    Dieses verzerrte Hören wurde besser, aber Hörverlust in tiefen und hohen Frequenzen blieb zunächst bestehen.

    Vom HNO Arzt wurde Hörsturz diagnostiziert und mit cortisnon Infusionen behandelt.

    Der Hörverlust hat sich dann über 2 Wochen mal etwas gebessert (da war ich im Urlaub), aber auch wieder verschlechtert, wurde dann besser (nur bei den ganz hohen Frequenzen fehlten ein paar dB).
    Nach der Rückkehr aus dem Urlaub hat sich der Zustand dann plötzlich wieder verschlechtert, bis hin zum verzerrten Hören, die diefen Frequenzen sind auch wieder betroffen (ich prüfe das selbst mit einer entsprechenden App. Ich weiß, kein Medizingerät, aber um relative Messungenanzustellen denke ich OK).

    Ich Frage mich nun:
    Ist diese intermittierende Verbesserung/Verschlechterung einem üblichen Hörsturz zuzuordnen?
    Ich hatte vor über 20 Jahren einen Hörsturz; das trat plötzlich (und nicht 'schleichend') ein, und wurde dann Stück um Stück besser (habe damal auch Infusionen bekommen).
    Oder kann es sich nicht auch eine Entzündung im Innenohr, tubenverschluß o.ä. handeln, ohne daß deutliche Erkältungssymptome vorliegen?

    Auf dem Rückweg aus dem Urlaub lief die Klimaanlage, das könnte ggf. zur Verschlechterung beigetragen haben...

    Vielen Dank!
    Alexander
    1. Bei einem klassischen Hörsturz Marion Zeller am 15.06.2021
      ist es richtig, dass die Beschwerden so wie beim ersten mal bei Ihnen sind. Es gibt auch das Phänomen eines sogenannten flukuierenden Gehörs, da wird die Hörminderung mal besser und auch wieder schlechter. Da der HNO einen Hörtest mit einem Innenohrabfall gesehen hat, sollte es zB kein Tubenbelüftungsproblem oder ähnlich anderes sein. Manchmal kommt es bei Bandscheibenproblemen der Halswirbelsäule auch zu wiederkehrendem Hörproblemen. Ein Kernspin des Schädels sollte druchegführt werden um ein zB Vestibularisschwannom auszuschliessen
  4. Fremdkörper Kehlkopf Hals Lisa am 11.06.2021
    Hallo alle zusammen,

    Nach einer bisher erfolglosen Ärzte Odyssee, hoffen wir, dass wir hier hoffentlich auf Hilfe stoßen. Mein Mann, 29 Jahre jung, hat im November 2020 ein Stück Kupferlitze verschluckt, als er die Isolierung vom Kabel mit den Zähnen abgezogen hat. Am selben Abend ist er noch in die Notaufnahme zum röntgen, vergebens, es wurde nicht erkannt. Dann fing der Ärztemarathon erst richtig an. Er war unzählige Male bei seiner Hausärztin, bei mehreren HNO Ärzten, in sämtlichen Notfallambulanzen und in speziellen HNO Kliniken. Es wurden sämtliche Untersuchungen durchgeführt, mehrfach. Er wurde geröntgt, es wurden CT's gemacht, er hat unzählige Endoskopien durch die Nase in den Rachen/Hals/Kehlkopf Gegend bekommen, es wurde eine Bronchoskopie und eine Gastroskopie gemacht. Alles ohne Erfolg. Die Krönung überhaupt, es wird auf seine Psyche geschoben und ihm wurde jedes Mal geraten einen Psychologen aufzusuchen. Keiner hat sich bis jetzt die Mühe gemacht, es zu finden. Es sind sogar ersichtlichen Rötungen und Entzündungen zu sehen. Wir haben jetzt Juni 2021 und sein Zustand hat sich drastisch verschlimmert. Jeder der schon ein Mal eine Fischgräte im Hals stecken hatte, weiß wie unangenehm das Gefühl ist, etwas im Hals stecken zu haben. Und jetzt stellt euch das mal vor, ihr habt es seit November 2020. Am Anfang waren es nur Husten, Räuspern und katscheln die es erahnen lassen, das er etwas im Hals hat, was da nicht hingehört. Dazu kam dann der Würgereiz. Die Nahrungsaufnahme gestaltete sich von Monat zu Monat immer schwieriger. Er hat jetzt knapp 10 Kilo abgenommen. Bei einer Körpergröße von 1,80m und einem Gewicht von 60 Kg, kann man sich vorstellen, wie sein Körperbau ist. Dazu kommt, daß der Draht auf sämtliche Nerven drückt und reizt. Er hat schlimme Gehirnschmerzen, Nackenschmerzen und im Steißbein unerträgliche Schmerzen und täglich Schmerzen im Kehlkopf wegen des Fremdkörpers. Die Schmerzen sind teilweise so schlimm, das er weder essen noch trinken kann und an laufen ist überhaupt nicht zu denken, der Gedanken an den Gang auf Toilette ist schon horror. Er ist so in seiner Lebensqualität eingeschränkt, das mag man gar nicht glauben, wenn man es selber nicht miterleben würde. Das schlimmste ist die Hilflosigkeit. Ihm wird nicht geholfen. Es muss doch eine Möglichkeit geben, diesen Fremdkörper aus seinem Hals zu entfernen. Er ist beweglich und er kann ihn genaustens beschreiben wo er liegt. Was besseres kann einem Arzt doch eigentlich nicht passieren, als das sein Patient sein Problem genaustens beschreiben kann. Wir haben natürlich schon viel recherchiert, aber leider vergebens. Wie hoffen hier so sehr auf Hilfe und vielleicht hat ja jemand einen Tipp fuer uns, was man noch machen könnte. Über jeden Rat waeren wir so dankbar. Als Laie kennt man sich in diesem Fachgebiet überhaupt nicht aus und man fühlt sich einfach nur im Stich gelassen, wenn die Ärzte einen einfach nur zu einen Psychologen schicken wollen. Wir geben die Hoffnung aber nicht auf.

    Vielleicht finden wir hier endlich eine Lösung.
    1. Ein verschluckter oder irgendwo im Hals befindlicher Marion Zeller am 15.06.2021
      Metallfremdkörper, der noch dort ist, sieht man sicher in den durchgeführten Röntgenbildern. Die beschriebenen Ganzkörperbeschwerden können nicht auf dieses Ereignis zurückzuführen sein. Es sind ja auch an unterschiedlichen mezizinischen Stellen alle erdenklichen und genauen Untersuchungen gemacht worden, um einen Körperfremdkörper zu finden. Ist er verschluckt, geht er auch auf den bekannten natürlichem Weg ab wie alles andere was sie essen. Will er seine Beschweredn loswerden, ist der jetzt empfohlene Gang ein sicher sinnvoller Versuch eine Besserung zu erreichen.
  5. Speicheldrüse Denise am 10.06.2021
    Hallo,
    Ich habe bds geschwollene Speicheldrüsen, aber keine Schmerzen. Der Hausarzt hat einen Ultraschall gemacht und sagte Kaugummi kauen reicht. Vorstellung beim HNO nicht notwendig.

    Ich habe das Gefühl es wird immer nur kurz besser und dann wieder richtig geschwollen.
    Kann man im Ultraschall schlimmere Ursachen wie zB einen Tumor ausschließen?

    Liebe Grüße und Danke
    1. Bds. geschwollene Speicheldrüsen Marion Zeller am 15.06.2021
      sind nicht verdächtigt für einen Timor den man im Ultraschall auch sehen sollte. Wenn es sich nicht bessern sollte doch zum HNO gehen ob es dann wirklich dei Speicheldrüsen oder nicht doch Lymphknoten sind, die geschwollen sind und ob irgendeine Infektion hinter den Schwellungen steckt.
  6. Sinuselect Erfahrungen Liv am 09.06.2021
    Hallo,
    haben Sie Erfahrungswerte mit der Verwendung von Sinuselect und Verträglichkeit? Falls ja, hatten Sie schon Fälle, bei der Verdauungsprobleme / Durchfall unter Sinuselect auftrat?
    Danke für Ihre Hilfe.
    1. Mit Sinuselect Marion Zeller am 09.06.2021
      habe ich gute Erfahrungen und in der Regel wenig Nebenwirkungen gesehen, was aber nicht heisst, dass es jeder gut vertragen muss. Auch pflanzliche/homöopathische Mischungen können Unverträglichekeiten und Nebenwirkungen machen. Oft ist zB zum Ausziehen der Inhaltsstoffe auch reichlich Alkohol enthalten.
  7. Blockade Juch am 08.06.2021
    Wenn ich diese Blockade habe dann fühlt es sich an als wäre etwas im Hals was da nicht hingehört. Hat dies dann etwas mit der Blockade zutun?
    1. Eine Blockade Marion Zeller am 09.06.2021
      macht oft genau das Gefühl
  8. Gehörverlust jugendlicher Gabriel müller am 08.06.2021
    Ich höre seit 2 Tagen auf einem Ohr kaum was.
    Dies geschah von einem auf den anderen Tag. Schmerzen habe ich keine. Nur etwas wenn ich aufstoßen bzw Druck ausgeübt wird. Was könnte es sein? (Bin m/17)
  9. Gehörverlust jugendlicher Gabriel müller am 08.06.2021
    Ich höre seit 2 Tagen auf einem Ohr kaum was.
    Dies geschah von einem auf den anderen Tag. Schmerzen habe ich keine. Nur etwas wenn ich aufstoßen bzw Druck ausgeübt wird. Was könnte es sein? (Bin m/17)
    1. Meist ist das ein Ohrenschmalzpropf. Marion Zeller am 09.06.2021
      Den sollte der HNO-Arzt entfernen
  10. Blockade nach falschem Liegen Juch am 07.06.2021
    Hallo
    manchmal wenn ich falsch gelegen habe oder meinen Kopf komisch bewegt habe verkantet sich etwas in der gegend des Kehlkopfes es tut dann sehr weh bis ich diese Blockade wieder gelöst habe. Danach ist alles wieder wie vorher .Ich habe sonst garnichts. Woher kann so etwas kommen ?

    Liebe Grüße
    1. Hier ist alles mobil aufgehängt.... Marion Zeller am 08.06.2021
      in de Regel verkantet nicht der Kehlkopf sonder eher die Wirbelsäule. Zudem gibt es dort Bänder und Knochenfortsätze die neuralgieartig schmerzen können.
  11. Klaffende Tube Lissy am 07.06.2021
    Guten Tag, ich (56 J. 52 Kg.) leide seit ca. 1 Jahr an einer klaffenden Tube (li.). Quälendes Merkmal ist die Autophonie, die jeden Tag 15 Minuten nach dem Aufstehen beginnt und bis ca. 15 Uhr besteht.
    Ich frage mich was am Nachmittag (ohne Hinlegen) geschieht,dass sich die Belüftung des Ohrs u. damit die Autophonie verändert ? Im Liegen verschwindet es übrigens immer nach 3 Minuten. Mein Gewicht ist gleichbleibend seit Jahrzehnten.
    Invasive Massnahmen sollen nur mässigem Erfolg bringen. Gibt es einen Behandlungs-Tipp aus Ihrer
    langjährigen Erfahrung ? Ich bedanke mich.
    1. Einfach bei klaffender Tube Marion Zeller am 08.06.2021
      wäre einige kg Körpergewicht aufzulegen, das muss oft gar nicht viel sein und ausreichnd Flüssigkeit aufzunehmen. Manchmal hilft auch ein enges Halstuch
  12. Nase Rebecca am 06.06.2021
    Guten Tag. Habe ich das richtig verstanden. Darf man hier nicht fragen was man möchte?? Warum soll ich den hno Arzt fragen wenn andere hier auch fragen?eine chronische nebenhölen endzündung muss nicht immer einen Grund haben? So was habe ich noch nie gehört so lassen wie es ist. Eiter einfach so lassen?? Das ist genau der Grund warum ich Ärzte nicht vertraue. Dann brauch man keine Ärzte mehr wenn jeder seine Beschwerden ignorieren soll. Die meisten Ärzzte machen es sich zu einfach. Sowas habe ich wirklich noch nie von einem Arzt gehört. Viel Erfolg
    1. Jeder darf so oft fragen wie er will... Marion Zeller am 08.06.2021
      aber 5 x zu antworten auf so gut wie die gleiche Frage sollte dann doch mal reichen. Es gibt in der Medizin Fälle, die man anschauen muss und am Einzelfall nach Bescherden und Befund entscheiden muss was für den einzelnen Patienten die beste Therapie ist. Es gibt oft keine Einheitstherapie in diesen Fällen, das macht nunmal eine gute Medizin aus.
  13. Hörminderung kind Barbara am 03.06.2021
    Hallo, ich bin gerade einwenig Ratlos meine Tochter sieben Jahre soll eine Hörminderung auf der Rechten Seite haben... bei der U Untersuchung festgestellt, wir würden zu einem HNO Arzt überwiesen. Es wurden 5 Hörtest gemacht in einem Zeitraum von einem Jahr, der HNO meinte ob sie vielleicht unkonzentriert ist, sie hatte keine Auffälligkeiten, sprechen lesen alles gut auch die Lehrer sagen das nicht auffällig ist... Dann waren wir bei einem Pädaulogen und sie soll eine Schallempfindung Schwerhörigkeit haben rechts... Hörgerät Versorgung soll sie bekommen... Die Kinderärztin möchte gerne ein MRT haben um zu schauen warum. Nun habe ich durch Zufall erfahren das im Jahr 2014 wo sie geboren wurde auf der rechten Seite das Neugeborenenscreening auch nicht OK war, warum wir auch beim HNO waren, ich weiss noch genau das die Messungen schwierig waren und rechts nicht klappte erst, dann soll aber alles OK gewesen sein, aber gestern sagte mir die Sprechstundenhilfe das es nicht so war. Ich kann das alles nicht verstehen...es wurde nie drüber gesprochen.,. Hätte man das alles verhindern können und wäre ein MRT Sinnvoll? LG
    1. Wenn das Neugeborenenhörscreeening ok war Marion Zeller am 06.06.2021
      hat man nichts verpasst oder hätte nichts verhindern können. Es ist auch bei uns oft der Fall, das das Hörscreening erst nicht und dann erst in der Nachkontrolle auslösbar ist, dann ist aber auch damals alles ok gewesen. Eine einseitige Innenohrshwerhörigkeit bemerkt man oft lange nicht, einen Hörgeräteversorgung macht Sinn und muss gemacht werden. Ein möglicher Grund für eine erworbene einseitige Innenohrschwerhörigkeit ist ein Unfall, Entzündungen des Ohres oder eine Mumpsinfektion. Sprechen Sie mit dem Pädaudiologen ob ein MRT sinnvoll ist. Oder hat Ihr Kind noch andere Symptome, die die Kinderärztin gefunden hat und warum Sie ein MRT haben möchte.
    2. Hörminderung kind Barbara am 06.06.2021
      Hallo und danke für die Antwort... Das Neugeborenenscreening war nicht in Ordnung...die Kontrolle dann beim HNO würde gesagt.... es das es OK war.erst klappten die Messungen nicht Rechts aber man sagte das wäre normal..es wurde mit keinem Ton erwähnt das es auffällig war das eine Kontrolle statt finden sollte nichts...meine Tochter hat keine Gesundheitlichen Probleme keine Krankheiten... Sie hört auch wunderbar, Selbstversuche wie Stöpsel ins linke Ohr und leises reden , hinter ihr leises pfeifen.... Alles hört sie.... Keine Sprachprobleme. LG
    3. Hörminderung kind Barbara am 06.06.2021
      Hallo und danke für die Antwort... Das Neugeborenenscreening war nicht in Ordnung...die Kontrolle dann beim HNO würde gesagt.... es das es OK war.erst klappten die Messungen nicht Rechts aber man sagte das wäre normal..es wurde mit keinem Ton erwähnt das es auffällig war das eine Kontrolle statt finden sollte nichts...meine Tochter hat keine Gesundheitlichen Probleme keine Krankheiten... Sie hört auch wunderbar, Selbstversuche wie Stöpsel ins linke Ohr und leises reden , hinter ihr leises pfeifen.... Alles hört sie.... Keine Sprachprobleme. LG
    4. Im gelben U-Heft Marion Zeller am 08.06.2021
      gibt es eine Seite wo das Neugeborenenhörscreeing eingetragen wird, ob es gut oder eben nicht auslösbar war. Was steht da drin??
  14. Gaumenzaepfchen Holger Dachsel am 31.05.2021
    Hallo,
    ich hatte eine Operation am Gaumenzaepfchen. Fett und Schleim des
    Gaumenzaepfchens wurden entfernt und der Muskel des
    Gaumenzaepchens am oberen Gaumen befestigt. Jetzt habe ich
    sehr unangenehme Schluckbeschwerden aufgrung des nun fehlenden
    Gaumenzaepfchens.
    Ist es moeglich den Muskel wieder vom oberen Gaumen zu entfernen
    um somit ein nun zumindest verkleinertes Gaumenzaefchen zu haben
    und die Schluckbeschwerden zu verhindern?

    Vielen Dank,
    H. Dachsel
    1. OP´s am Guamenzäpfchen Marion Zeller am 06.06.2021
      meist aufgrund von Schnarchen macht man heutzutage nur noch sehr vorsichtig. Normalerweise entfernt man nur noch überschüssige Schleimhaut und lässt den Muskel wie er ist. Wie lange ist die Op her? Die Heilung an dieser Stelle dauert lange, ein Wiederaufbau des Zäpchens mit "Ablösen" des Muskels normalerweise nicht möglich, da sich Narben bilden die man ja auch haben möchte....
  15. Nase Rebecca am 29.05.2021
    Was bedeutet chronische endzündung in der schleimhaut nase?? Chronisch heißt ohne op geht es nicht weg?? Woher kommt das?
    1. Es nützt nichts immer wieder das gleiche zu fragen... Marion Zeller am 06.06.2021
      wenn Sie in Behanldung bei einem HNO-Arzt sind, sind das genau die Fragen die Sie letztlich ihm stellen müssen. Eine chronische Nebenhöhlenentzündung muss nicht immer einen bestimmtebn Grundf haben, es ist manchmal einfach nur Schicksal, dass man dies bekommt. Operieren oder therapieren muss man letztendlich auch nur Beschwerden und nicht das schlichte Vorhandensein einer Entzündung. Die kann man oft einfach so lassen wie sie ist.
  16. Chronische NNHentzündung Stella am 28.05.2021
    Hallo, ich habe eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung und hatte vor 3 Wochen eine und habe cefuroxim 500 eingenommen. Die letzte Tsblette vor 2,5 Wochen. Jetzt habe ich wieder eine und würde gern wissen, ob ich jetzt cefurax 500 einnehmen könnte?
    Liebe Grüße
    1. Bei einer chronischen Nebenhöhlenentzündung Marion Zeller am 29.05.2021
      nimmt man Antibiotika nur wenn es sich sicher um eine akute Entzündung auf dem Boden einer chronischen Entzündung handelt, das Antibiotikum behandelt nur den dann akut vorhandenen und auch nur bakteriellem Keim. Meistens hilft das Antibiotikum deswegen oft nicht oder eben nicht lange, da dies so meistens nicht der Fall ist. Deswegen würde ich nicht annehmen dass Sie jetzt schon wieder eines nehem müssen.
  17. Schluckbeschwerden Mandeln Marcel am 27.05.2021
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe seit einer Woche während dem trockenen Schluckvorgang Schmerzen links an der Mandel. Nach dem Schlucken oder mit Speise schlucken sind kaum Schmerzen vorhanden. Kann es sein dass da ein Mandel-Stein Probleme macht? Ich kann bloß keinen entdecken.
    Wenn ich mich Recht entsinne hatte ich den Schmerz schon öfter aber Nie so lange. Letztes Jahr war dieser Schmerz rechts und da konnte ich einen Mandel-Stein entdecken und der Schmerz lies nach der Entfernung schnell nach.
    Oder war das ein Zufall?
    Vielen Dank
    1. Mandelsteine Marion Zeller am 27.05.2021
      machen genau diese Probleme. Mal Kaugummi kauen, mit Salzwasser gurgen und beim Zähneputzen mit dem Finger oder der Zahnbürste auf die Mandel drücken, manchmal löst sich der Verhalt dann.
  18. Loch in der Nasenscheidewand Doris am 27.05.2021
    Hallo. Ich habe in kleines Loch in der Nasenscheidewand. Nachts pfeift es ganz laut bei der Atmung. Kann dieses wieder zu wachsen oder was kann ich tun ? Ich war schon beim Arzt aber bin sehr verunsichert da man mir von einer OP abrät da es sehr schwierig sein soll diese Stelle zu schliessen.

    Ich danke für Ihre Bemühungen
    1. Ein Loch in der Nasenscheidewand Marion Zeller am 27.05.2021
      wächst wenn es mal drin ist von alleine nicht wieder zu. Wenn es klein ist dann pfeift es auch gerne. Nur eine OP kann es beseitige. Früher gingen dies Löcher nach einer OP oft wieder auf, durch andere Techniken und wenn es klein ist, ist die Chance aber heutzutage viel besser geworden. Es gibt keine Alternative zum Verschluß.
  19. Inhalation NNH - Folgefrage Liv am 26.05.2021
    Hallo,
    vielen Dank für Ihre Antwort zu Tacholiquin. Ich habe noch zwei Fragen:
    Kann ich Tacholiquin abwechselnd mit 6% Kochsalzlösung verwenden, also 1x Tacholiquin, 1x nur Kochsalz inhalieren. Der HNO, der mir das Mittel verordnet hat, ist in Urlaub.
    In Ihrer Antwort zu Tacholoquin nennen Sie auch pfanzliche Mittel, die ggf. zur Kochsalzlösung dazu gegeben werden können. Was käme da in Frage. Kochsalz alleine (3 und 6%) hat nicht genug gelöst und trocknet gleichzeitg aus.
    Ich habe in der Tat große Probleme mit sehr zähem festsitzendem Sekret (über Wochen verschleppt), und habe sehr große Probleme mit den verschiedenen Schleimlösern. Danke sehr.
    1. Inhalationen Marion Zeller am 27.05.2021
      abwechslend mit Kochsalz und Tacholiquin sind eine gute Idee. Nehmen sie die fertige physiologishce Kochsalzlösung 0,9 % die trocknet nicht so. Wenn Sie einen Pari haben sollte das reichen. bei zähem SEkret der Nebenhöhlen kann man auch mal Nasenduschen mit Birkenzucker (1 TL) als Zusatz versuchen (Xylit). Als anderen ZUsazu kann man zB Soledum Balsam verwenden , beim Pari sollte man mit öligen Zusätzen aber vorsichtig sein.
  20. Nase Rebecca am 26.05.2021
    Hallo, ich habe eine Überweisung zum krankenhaus. Da steht drauf : infundibulotomie sinnvoll? Was bedeutet das genau. Hatte gegoogelt engstellen entfernen, nebenhölen ausräumen und op am Schädel siebbein wäre gefährlich?? Das Problem ich habe ständig nebenhölen endzündungen bin auch schon an der nasenscheidewand operiert worden. Lg
    1. Eine Infundibulotomie Marion Zeller am 27.05.2021
      ist eine Zugangserweiterung zum Nebenhöhleneingang des Siebbeins un der Kieferhöhle, das ist die kleinste Nebenhöhlen OP und macht Sinn bei Nebenhöhöenproblemen. Das ist ein Routineeingriff in der HNO also keine Angst.
    2. In Zukunft nicht Dr. Google Marion Zeller am 27.05.2021
      sondern einfach mal den fragen, der Ihnen die Überweisung ausgeschrieben hat.

Seite 4 von 49

Neuen Kommentar schreiben