Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Antwort auf

  1. Sinusitis nach OP Anna am 21.12.2020
    Hallo,
    ich bin vor etwa 10 Wichen an der linken Kieferhöhle, Septumplastik und Conchotomie operiert worden. Das Septum ist bis jetzt nicht abgeheilt. Morgens ist die OP Wunde noch etwas gelblich belegt aber es wird besser. Im Tagesverlauf löst sich dies überwiegend. Zwischenzeitlich war die Nase massiv mit gelben Sekret voll. Seit etwa 2 Wochen haben ich den ganzen Tag einen ausgeprägten Postnasaldrip. Morgens läuft dicker gelber Schleim und sieht eitrig aus. Aber die Farbe des Sekrets erlaubt ja keine Aussage über Eiter, oder? Tagsüber läuft es gelblich klar den Rachen runter. Manchmal kommt es auch beim vorbeugen wie im Schuss aus der Nase (gelblich klar). Kommt das aus den Kieferhöhlen oder weil die Nase nicht verheilt ist? Die Nase fühlt sich vorn jedoch trocken an und das beschriebene Sekret verkrustet in der Nase. Ich habe bisher leider keinen HNO Termin bekommen. Vor Weihnachten wird es auch nichts mehr. Ich habe Sorge, dass ich Antibiotika brauche. Ich habe eine kleine Zyste am Boden der Kieferhöhle. Die Kieferhöhle ist im Rahmen der OP nur gefenstert und gespült worden. Typische Symptome einer Sinusitis bei bek. Chron. Sinusitis habe ich nicht - nur Postnasaldrip. Davon bin ich mittlerweile heiser und habe Halsschmerzen. (Corona Test negativ).
    Was kann ich machen?
    Woher kommt der Postnasaldrip?
    Was kann ich tun?

Neue Antwort auf Kommentar schreiben