Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Antwort auf

  1. Mund-Antrum-Verbindung Dennis vor 2 Wochen
    Hallo,

    Ich bin 39 Jahre alt und habe schon mein Lebenlang Probleme mit der Nase und den Nebenhöhlen gehabt. Schon als Kind und Jugendlicher habe ich sehr oft Nebenhöhlenentzündungen und Kopfschmerzen gehabt. Meine Nase war auch sehr schräg gewachsen. Ich wurde oft Ärzten gefragt, ob ich einen Unfall mit der Nase hatte, aber die ist schon immer so schräg gewesen.

    Nun hatte ich vor 3 Jahren eine Nasen OP, um die Nase begradigen zu lassen. Ich hatte die stille Hoffnung, dass meine Nasenprobleme damit verschwinden würden (andauernde Verschnupfung, blockierte Nasenwege, Kopfschmerzen und andauernd geschwollene Nasenmuscheln).

    Dabei wurde der Knochen begradigt, die Nasenscheidewand begradigt, die Nasenmuscheln verkleinert und eine Entzündung entfernt, die sie während der OP gefunden hatten.

    Mir ging es danach auch sehr gut, was aber nur einige Wochen anhielt, dann waren die Nasenmuscheln wieder geschwollen und die alten Probleme kamen wieder.

    Ich habe das also einfach so hingenommen, das es wohl einfach so bleiben wird. Wieso ich nun aber wieder auf das Thema aufmerksam geworden bin:
    Ich halte mir bei starken Kopfschmerzen oder geschwollenen Nasenmuscheln manchmal die Nase zu, und baue etwas Druck auf. Danach geht es mir oft besser und die Nase ist wieder frei. Dabei quitscht es immer im Mund, weil Luft von der Nasenhöhle in den Mund entweicht. Dabei habe ich mir garnichts gedacht, ich hielt es für eines dieser Dinge, die jeder irgendwie hat. Ich kann auch garnicht sagen, wie lange ich das schon habe, sicherlich einige Jahre. Ich erinnere mich nicht mehr, wann es nicht so war.

    Zufällig habe ich im Internet gelesen, dass sich dies Mund-Antrum-Verbindung nennt und durchaus gefährlich ist und für Entzündungen sorgen kann. Genügend Anlässe dafür gab es in meinem Leben (ich hatte schon immer Probleme mit meinen Oberkieferzähnen und schon diverse Wurzelbehandlungen. Die letzte OP in diesem Bereich war aber die Nasen-OP vor 3 Jahren).

    Meine Frage ist jetzt: Was sollte ich am besten beachten? Ich werde zügig einen Termin bei einem HNO Arzt machen. Wie dringend ist das? Und sollte ich auf irgendwas achten? Hätte mich irgendjemand mal gefragt, ob Luft von meinem NAsenraum in die Mundhöhle pustet, hätte ich sofort "Ja" gesagt, aber ich wußte ja garnicht, dass das überhaupt ein Thema ist. Darum möchte ich jetzt nur sicher sein, nicht nochmal etwas zu "verpassen".

Neue Antwort auf Kommentar schreiben