Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Antwort auf

  1. Rachenmandel Tinti am 17.04.2018
    Hallo,

    war heute beim HNO wegen Schwindel (Ursache nicht wirklich klar - bin in dieser Sache ein wenig Dauerpatient), Tinnitus (links), Heiserkeit, Globusgefühl.

    Möchte hinzufügen, dass ich nachts zu 99,9% durch den Mund atme, mein Schlaf in keinster Weise erholsam ist (ich wache wie gerädert auf). 2 Aufenthalte im Schlaflabor brachten keine Erkenntnisse. Ausser, dass ich doch ziemlich viele Arousals hatte, für die es keine Erklärung gab. Also eine klassische Apnoe habe ich nicht. Dass ich in der Früh (aufgrund der Mundatmung) mit einem staubtrockenen Mund wach werde, das ist leider auch so.

    Ich habe auch regelmäßig eine verstopfte Nase (bin aber auch Hausstaubmilbenallergiker), habe einen leicht nasalen Klang der Stimme.

    Bei der Spiegelung entdeckte der HNO eine (seiner Aussage nach) ziemlich große Rachenmandel. Sehen sie zwischen den o. a. Beschwerden einen Zusammenhang mit der Rachenmandel?

    Speziell wäre es wünschenswert, wenn sich der nicht erholsame Schlaf damit erklären ließe. Der wiederum könnte auch eine Erklärung für meine Schwankschwindelbeschwerden sein.

    Wie sehen Sie das?

    Danke.

Neue Antwort auf Kommentar schreiben