Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Antwort auf

  1. Uvulaödem einseitig Tinti am 18.11.2018
    Hatte vor ca. 20 Jahren eine UPPP (wegen starkem Schnarchen und schlechter Schlafqualität). Schnarchen hat sich schlagartig gebessert, Schlafqualität ist nach wie vor mies (bin deswegen in Kürze nochmal bei einem Schlafmediziner).

    Meine Frage: Mehrmals im Jahr habe ich ein einseitiges Ödem auf der Uvula (immer rechtsseitig). Lokaler HNO meinte, eine Lymphabflusstörung. Ursache konnte er keine nennen. Ich denke, es hängt doch mit fallweisem Schnarchen zu tun. Haben Sie eine Idee, warum das auftritt und warum nur einseitig? Hat das mit der OP zu tun und der Narbenbildung? Eine Idee, was man tun kann, damit das nicht mehr auftritt?
    Danke.

    PS: Habe Ihren Rat befolgt und meine Rachenmandel entfernen lassen. Sie war ziemlich eitrig. Hat der Operateur aber erst vor Ort gesehen. Danke nochmal für die tolle Auskunft!

Neue Antwort auf Kommentar schreiben