Patienten-Forum

Wichtiger Hinweis: Auskünfte werden ausschliesslich unverbindlich erteilt und können lediglich eine erste und vorläufige Einschätzung vermitteln. Sie können das individuelle Beratungsgespräch oder einen Besuch bei einem Arzt in keinem Fall ersetzen! Die Betreiber dieser Seite haften nicht für die hier gestellten Fragen oder geposteten Kommentare Dritter!

Neuen Beitrag verfassen

Antwort auf

  1. NNH OP Chris vor 1 Woche
    Hallo,

    Ich soll in 10 Tagen eine NNH-OP machen (durch die Nase). Als ich letztes Jahr zum HNO gegangen bin, war ich sehr erkältet. Auf dem MRT sieht man, dass v.A. alles sehr verschleimt ist. Ich habe links eine Zyste in der Kieferhöhle und seit einem Jahr ständig Verschleimungen und Eiter. Mein Arzt sagt, dass die OP notwendig ist - die Zyste wird entfernt, alles soll freigemacht werden, um für Belüftung zu sorgen. Angeblich geht es mir danach besser, aber je mehr ich lese, desto mehr bekomme ich Panik. Ich habe gelesen, dass es vielen Leute danach schlechter geht und sie lange Leidenswege durchmachen. Vor Allem MRSA-Keime können auftreten. In meinem Familienumfeld gibt es Staphylokokkus Aureus (nicht mrsa). Sollte ich das nicht lieber vorher testen lassen? Sollte nicht vor der OP nochmal ein MRT gemacht werden, damit man sieht, wie das Ganze jetzt aussieht? Eine Möglichkeit von Nebenwirkungen ist Erblindung??? Wie hoch ist das Risiko? Was kann mir passieren, wenn ich die OP nicht mache? Gibt es Alternativen? Wie vielen Leuten geht es überhaupt danach besser, wie häufig ist die OP die Lösung? Grusel!!!

Neue Antwort auf Kommentar schreiben